All Posts by Martina Hautau

Experten-Challenge MHautau

30 Experten – 30 Erfolgsgeheimnisse


Experten-Challenge MHautau“Dieses Event wird Ihr Leben und Ihr Business massiv voran bringen!”

Das Unterbewusstsein austricksen, den Verstand auf das Ziel fokussieren, magnetisch wirken sind Aussagen, die wir hören, um auf Erfolgskurs zu kommen oder zu bleiben. Mit Erfolg verbinden viele immer noch den geschäftlichen Erfolg, die steile Karriere, den sechsstelligen Scheck. Da wir den Sprung auf der Erfolgsleiter sehr sportlich sehen, nutzen immer mehr auch Strategien von Sportlern. Sich mental einzustellen, das ist heute normal geworden. Sich seiner Vergangenheit bewusst zu werden, sich von belastenden Verhaltensweisen zu lösen und das Resonanzprinzip zu eigen zu machen, um kaum nur berufliche Erfolge,  sondern Lebenserfolge zu feiern – dazu präsentiert Ihnen die Unternehmer-Challenge 2016 mehr als 30 Experten.

30 Experten und 30 Erfolgsstrategien erleben Sie im Rahmen eines der größten Online-Events im deustchsprachigen Raum vom 22.02. – 06.03.2016.  Melden Sie sich gratis über folgenden Link an. Jetzt klicken und Ihren Platz sichern

In folgenden vier Bereichen können Sie gratis Ihren Wissensvorsprung ausbauen:

Persönlichkeit & Erfolg, Internet & Marketing,
Mentales & Lebensqualität, Businessstrategien,
Erfolgsstories von Kunden

Erfahren Sie von Onlinemarketern wie auch Sie aus Ihrem Business eine zusätzliche Einkommensquelle mit einem lukrativen Online-Business entwerfen. Genießen Sie die vielfältigen Ansätze von Denkweisen, um Ihren Verstand auf Kurs zu bringen und Ihr Unterbewusstsein für Ihre Ziele zu nutzen. Lernen Sie, wie Sie Zeit gewinnen, weil Sie Wissen schneller erfassen. Erleben Sie Techniken, die Ihnen das Leben vereinfachen. Hören Sie Erfolgsgeschichten von Kunden, die Sie inspirieren und zum Nachahmen anregen.

Ich bin einer der Experten und werde Ihnen Einblicke in meine Technik geben, MartinaHautau_Unternehmerchwelche ich entwickelt habe, damit Ihnen das Leben stärkend entgegenkommt. Eine Technik, die es so nirgendwo gibt – sie heißt Lifebriefing.

Ich zeige Ihnen, wie Sie mit geringem Aufwand das Leben erleben, was Sie sich in Ihren kühnsten Träumen kaum vorstellen können. Sie haben es verdient, nur das Beste zu erleben. Hindernisse verschwinden, Blockaden lösen sich auf und die ganze Welt liegt Ihnen zu Füßen.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck:
LiveInterview

 

Achtung: Durch Ihre Anmeldung erhalten Sie Folgendes gratis:

Geschenke UChallenge

  1. Ihr Vorbereitungs-Training!
    (Start Donnerstag, 21. Januar je 10:30 und 18:30 Uhr)

    In 3 Online-Seminaren (Webinaren) zeigt Dirk M. Lambert Ihnen einige seiner besten Umsatz-Strategien aus 16 Jahren Marketing- & Business-Coach.

    Sie erhalten psychologisch getextete Kampagnen als Kopiervorlage, mit denen seine Klienten sofort zehntausende an zusätzlichem Umsatz machen!.

  2. Ihr Überraschungs-Geschenk!

    Damit Sie schon jetzt Ihren Umsatz stimulieren können und sich perfekt auf Ihr Erfolgsjahr 2016 vorbereiten, schenkt Dirk M. Lambert Ihnen seinen neuesten Praxis-Report:

    “Die 17 besten Strategien, mit denen Sie noch in diesem Jahr 100.000 Euro zusätzlichen Umsatz machen!”

  3. Ihr Gratis Ticket für das Online-Event „Die Unternehmer-Challenge 2016“  (22. Feb. – 6. März 2016)

    Die Unternehmer-Challenge ist ein Online-Kongress, in dem 30 der besten Experten für Neukunden, Umsatz, Persönliches & Erfolg ihre besten Strategien zeigen.

    Es ist ein Trainings-Camp für Selbstständige & Unternehmer, die 100mal mehr Menschen erreichen wollen, mit ihrer Berufung ein profitables Business aufbauen – und neben dem Umsatz auch ihre Freizeit vervielfachen wollen!

    Gemeinsam machen wir die nächsten 12 Monate zur wachstumsstärksten Zeit Ihres gesamten Lebens.

    Jetzt klicken und Ihren Platz sichern >>  http://die-unternehmer-challenge.de/martinahautau

 

Merken

Merken

Merken

Erfolgstage 2015

Erfolg lernen von bekannten Erfolgstrainern

Was wäre, wenn Sie sich jederzeit mit Erfolgs-Persönlichkeiten umgeben und dadurch Ihren eigenen Erfolgsflow steigern? Diese Frage beantworten Paul Kutilin und  Mathäus Martin mit ihrer Erfolgs-Flatrate.

Sie denken: “Ja, Erfolg zu steigern, wirkliche Expertenmeinungen und Erfolgsstrategien dauerhaft zu erhalten, das wäre was, aber wie soll das gehen?”

Nach dem erfolgreichen Erfolgskongress im Sommer 2015 mit 39 Experten veranstalten Paul Kutilin und Mathäus Martin nun regelmäßig Erfolgstage. 
Wissen und Veränderungen benötigen klassisch betrachtet Wiederholungen, denn ein nur einmal gehörtes Wissen verliert sich im Alltag. Nur einmal gehört bedeutet oftmals, es ist noch nicht verinnerlicht.

Mit der Erfolgs-Flatrate können Sie das Expertenwissen unlimitiert genießen, durch Wiederholungen das Gelernte stabilisieren und verinnerlichen.

 Doch Paul und Mathäus wollen ihren Zuhörern kaum nur mit Wissen beglücken, was Sie gratis oder zum Erfolgs-Flatrate-Preis erhalten, sondern sie verhandeln für ihre Erfolgswissbegierigen immer auch um attraktive Angebote und Boni, Gratisangebote und vieles mehr mit den Experten.

Am 10.12.2015 sind die ersten Erfolgstage zu Ende gegangen. Neben mir präsentierten sechs weitere Experten ihre Lösungen.

Gesichter lesen – in Sekunden die Wahrheit erkennen!Erfolgstage 2015
Life Briefing – Dein revolutionärer Selbstversuch
Magnetisches Marketing – Schluss mit der Marktschreierei!
Der Weg zum Global Player – das Mindset eines Erfolgsunternehmers
Die Kraft der Vision – Wissen wo es lang geht
“Big Five” for Live – So wichtig sind Ihre Herzenswünsche
Erfolgsfaktor Wasser – mehr Fokus durch das 4. Element

Da Sie diesen Artikel entdeckt haben, kommen Sie in den Genuss, mein Live-Interview inklusive einem Geschenk zu erleben
.

Erfolgstage

In meinem Live-Interview geht es um die Frage, wie Sie leichter in den Erfolgsflow gelangen, was es mit meiner Technik Lifebriefing auf sich hat, worin sich Lifebriefing zu anderen Trainings unterscheidet uvm.

Achtung: Das o.a. Video ist voraussichtlich nur noch bis zum 22.12.2015 für alle sichtbar.

Nach diesem Datum ist es jedoch möglich, mein Interview sowie die Interviews aller weiteren Experten über die Erfolgs-Flatrate unlimitiert anschauen.

Dies sind zusammengefasst Ihre Vorteile bei der Buchung einer Erfolgs-Flatrate:

  • Unbegrenzter Zugang zu allen Videos der Erfolgs-Tage
  • Ständig wachsende Anzahl an neuen Impuls-Videos
= immer auf dem neuesten Stand!
  • PDF-Zusammenfassungen zum Ausdrucken
  • Kündigung jederzeit möglich
  • 30 Tage Geld-Zurück Garantie

Tragen Sie sich ein, um die nächsten Erfolgstage auf keinen Fall zu verpassen!
Wichtig jetzt vormerken: nächste Erfolgstage vom 8.01. bis 15.01.2016

Merken

Merken

Merken

Alles steht Kopf Filmplakat

Alles steht Kopf – Inside out

Der Film  Alles steht Kopf  heißt im Original Inside Out. Unser Gesamturteil lautet – Prädikat Wertvoll!

Alles steht Kopf Filmplakat

Pictured (L-R): Plakat Alles steht Kopf. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Um zu verstehen, wie stark uns unsere Emotionen beeinflussen und welche inneren Kämpfe in uns oft unbemerkt ablaufen, ist dieser Film eine leichte Art ein schweres Thema zu erfassen. Sehenswert, unterhaltsam und erlebnisreich!

Denn wenn wir etwas wissen und verstehen, schafft dieses Akzeptanz und sicher ein friedliches Miteinander oder anders ausgedrückt eine entspannte Atmosphäre.

Wenn wir uns klar machen, dass jeder durch eine führende Emotion gelenkt wird, wir auf unsere emotional geprägten Erinnerungen zurückgreifen und dieses als einen Ist-Zustand erleben, können wir begreifen, dass jeder in seinem eigenen Film, in seiner eigenen Geschichte gefangen ist.

Reaktionen sind somit ausgelöst durch emotionale Erinnerungsimpulse und haben erst sekundär etwas mit dem Gegenüber direkt zu tun.
Wenn wir dieses Wissen nutzen, können wir in doppelter Hinsicht unser Miteinander verbessern. Zum einen können wir selbst reflektieren, woher unsere Reaktionen wirklich kommen. Zum anderen können unsere Reaktionen auf andere mit Fragen, was der wahre Grund sein könne, schnell Konflikte unterbinden.

Tauchen Sie nun mit mir ein in die wundervolle Welt von Alles steht Kopf (Originaltitel der Gemeinschaftsproduktion von Disney und Pixar: Inside Out). Sie werden wunderbare gelbe Bälle in Ihr eigenes Langzeitgedächtnis speichern und demnächst auf viel Freude zurückgreifen können, was Ihr Leben bereichern wird. Sie werden emotionale Momente erleben, wenn Sie sich erinnern, was Sie in die hintersten Ecken Ihres Wissens versteckt haben. Hier wird komplexe Psychologie in eine verständliche Form gepackt, die angewandt mehr in Ihrem Leben verändern kann als dass es nur ein nettes Kinoerlebnis war. Für die Kinder bleibt eine wunderbare Geschichte und Sie sollten sich die Zeit nehmen, Ihren Kleinen die Geschichte auch näher zu bringen.

Alles steht Kopf – genauer betrachtet

Die Macher und die psychologischen Berater von Inside Out bieten uns einen tiefen Einblick in die Zusammenhänge von Emotionen und Verhalten. Doch ich möchte Sie auf einiges aufmerksam machen, damit Sie noch mehr Freude an diesem Film haben sowie ein tieferes Verstehen, wie Sie selbst “ticken”, erlangen.

So wie Bilder interpretiert werden, erlaube ich mir hier meine Sicht auf die Chancen, die dieser Film bietet, darzustellen. Damit Sie neben einer ausgefeilten 3D Animation mit spannendem Inhalten, die für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet ist, kaum nur einen Einblick in die innere Steuerung erlangen, sondern ein Vielfaches mehr für Ihr Miteinander aus diesem Film gewinnen.

1.) Emotionen lenken uns zu 100%. Sie haben das Steuer in der Hand.

Pictured (L-R): Sadness, Fear, Anger, Disgust, Joy. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Pictured (L-R): Sadness, Fear, Anger, Disgust, Joy. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Im Film sehen wir, welche Emotion wann das Steuer in der Schaltzentrale in den Händen hält und

welche direkten Auswirkungen dies im Leben von Riley, ihrer Mom und ihrem Dad mit sich bringt.

2.) Jede Emotion hat eine gute Absicht.

Joy (Freude) stellt immer das Positive in der Vordergrund. Sie sieht in Situationen immer den Aspekt, der fördert oder Spaß bringt.
Kummer weiß in diesem Film kaum um ihre Aufgabe. Sie steht für Vorsicht und Rücksichtnahme. Wut präsentiert in diesem Film den Aspekt der Gerechtigkeit. Im Leben dürfte er auch für Grenzen setzen, Nein-sagen können stehen. Eine weitere Emotion im Bunde ist Angst.
Ekel hat in diesem Film die Rolle, Gefahren wie zum Beispiel Vergiftungen zu vermeiden. Doch Ekel ist für mich keine Grundemotion.

3.) Erinnerungen haben emotionale Färbungen.

alle Erinnerungen

**Joy vor den Erinnerungen** Pictured (L-R): Joy. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Diese Färbung wird sehr deutlich. Zum einen ist jeder Emotion eine Farbe zugeordnet, welche sich dann auch in den “Erinnerungsbällen” widerspiegelt. Was für eine wundervolle Farbenpracht und starke Symbolik.

Zu 100% Emotion – der Alles-Entscheider-Faktor

Erinnerungen wandeln deine Stimmungslage

**Erinnerungen wandeln deine Stimmungslage.** Pictured (L-R): Mom´s Emotion. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

4.) Erinnerungen sind emotional zu jeder Zeit abrufbar.
5.) Erinnerungen werden emotional im Jetzt erlebt – auch wenn diese lange vorbei sind.
6.) Durch Erinnerungen können wir unser Leben steuern bzw. unsere Verfassung schnell ändern.
7.) Jede Sekunde, jedes Erleben ist emotional.
8.) Jede Sekunde, jedes  Erleben wird gespeichert.

Die Hauptemotion vom Vater ist Wut, welche auch die Angst anders erscheinen lässt.

**Die Hauptemotion vom Vater ist Wut, welche auch die Angst anders erscheinen lässt.** Pictured (L-R): Dad´s Emotion ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

9.) Die Emotion, die führt, färbt (beeinflusst in seiner Ausprägung) auch die anderen Emotionen.

 

Testen Sie Ihre ZuFRIEDENheit

 

Bei der Mutter scheint Kumer/Sorge, die führende Emotion zu sein.

** Bei der Mutter scheint Kumer/Sorge, die führende Emotion zu sein. ** Pictured (L-R): Mom´s emotion ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Die “HauptEmotion” schafft das Erleben bzw. bestimmt die innere Haltung zum Erlebten. Beispiel: Joy ist immer bemüht, etwas Positives zu finden, oder sie ändert das Erleben, wenn eine andere Emotion überhand nimmt.

Alles steht Kopf – angemerkt

Joy/Freude = Stern, Licht, freundlich, gutgelaunt. – Pictured (L-R): Joy. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Joy/Freude = Stern, Licht, freundlich, gutgelaunt. – Pictured (L-R): Joy. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Ein wenig bedaure ich die Auswahl der Emotionen. Um eine Übersichtlichkeit zu gewährleisten, entschieden sich die Filmemacher, Produzenten oder Drehbuchautoren für fünf Emotionscharaktere. Vier dieser Emotionen werden in der Gesellschaft als negativ bewertet, und zwar die Emotionen Angst, Wut, Kummer und Ekel. Hinzu kommt eine positive Emotion: Freude. Zu Beginn dieses Filmprojekts zogen die Drehbuchautoren von Inside Out 27 verschiedene Emotionen in die engere Auswahl.

Betrachtet man die Emotionswissenschaft genauer, ist Ekel keine der Basisemotionen. Wissenschaftlich ordnet man Ekel als erlernten Affekt ein.

 

Sadness/Kummer = Tränen, Schwere, Last . - Pictured (L-R): Sadness ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Sadness/Kummer = Tränen, Schwere, Last . – Pictured (L-R): Sadness ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

 

Fear/Angst = dünner Nerv, zartbeseitet, mitfühlend, achtsam. Pictured (L-R): Fear ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Fear/Angst = dünner Nerv, zartbeseitet, mitfühlend, achtsam. Pictured (L-R): Fear ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

 

Anger/Wut = Brandzeichen, Feuer, Kraft, Grenzen setzen. Pictured (L-R): Joy. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Anger/Wut = Brandzeichen, Feuer, Kraft, Grenzen setzen. Pictured (L-R): Joy. ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

 

Disgust/Ekel = "Brokkolie", Abneigung, Sicherheit, Geschmack Pictured (L-R): Disgust ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Disgust/Ekel = “Brokkolie”, Abneigung, Sicherheit, Geschmack Pictured (L-R): Disgust ©2015 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mir fehlt die Emotion Vertrauen, da diese als Ur-Vertrauen eine Grundlage des menschlichen Seins ist. Mit einem Ur-Vertrauen kommen wir auf die Welt. Ebenso verhält es sich mit der Grundemotion Freude. Beide Emotionen werden im Verlauf unseres Lebens durch die Sozialisierung, so die wissenschaftliche Meinung, verdrängt.

Da wir uns aber in den Medien befinden, geht es in erster Linie um Dramaturgie, um eine gewisse Fallhöhe. Durch zwei positive Charaktere hätte sich eine solch spannungsgeladene Geschichte weniger entwickeln können. Drehbücher setzen verstärkt auf Dramaturgie, weil wir Menschen diese so lieben. Sie belebt uns, hält uns in Atem, lässt uns sehnen und hoffen auf das glückliche Ende. Ohne Spannungsbogen scheint der Mensch sich zu langweilen.
So wählen auch im wahren Leben Menschen “gerne” negative Grundemotionen, die sie lenken, um eben mehr zu erleben. Es ist einfach spannungsgeladener und geschichtsträchtiger.

Der Originaltitel des Films lautet “Inside Out” was übersetzt “Von Innen nach Außen” bedeutet. Dieser Titel drückt sehr viel klarer die Emotionskraft aus als der deutsche Titel  “Alles steht Kopf”. Denn ob etwas im Kopf oder Bauch stattfindet, spielt dabei keine Rolle – es spielt sich in unserem Inneren ab und hat eine Auswirkung im Außen und Innen. Emotionen lenken unser Handeln, unsere Entscheidungen sowie unser Erleben. Und genau das oder darüber handelt dieser Film.

Alles steht Kopf – die Story

Als Riley auf die Welt kommt, ist Freude als ihre Grundemotion bei ihr. Schnell gesellt sich Kummer dazu.

Neben Freude und Kummer besitzt Riley die Emotionen Wut, Angst und Ekel. Diese fünf Emotionen leben im Hauptquartier, dem Kontrollzentrum der elfjährigen Riley. Ebenso besitzen ihre Mutter und ihr Vater dieselben Emotionen, wobei die jeweils führende Emotion bei der Mutter Kummer und beim Vater Wut ist.

Als emotional gefärbte Kugeln rollen die Erinnerungen in das Unterbewusstsein und sind jederzeit abrufbereit. Wichtige Erinnungen, die Rileys Persönlichkeit prägen, werden in einem speziellen Hub in der Zentrale gespeichert.

Die fünf Emotionen leisten Schwerstarbeit: Angeführt von der optimistischen Freude, die Riley immer nur glücklich sehen möchte, sorgt sich Angst ständig um Rileys Sicherheit, während Wut auf der Suche nach Gerechtigkeit bisweilen die Hutschnur platzt. Und die aufmerksame Ekel schützt den Teenager davor, sich zu vergiften – körperlich oder mental. Nur die unglückliche Kummer weiß nicht so recht, was ihre wirkliche Aufgabe ist – nun ja, die anderen offensichtlich aber auch nicht.

Als Rileys Familie von Minnesota nach San Francisco zieht, sind die Emotionen gefragt, Riley durch diesen neuen Lebensabschnitt zu helfen. Doch am ersten Schultag weint Riley vor der neuen Klasse, da sich Kummer versehentlich mit berührenden Erinnerungen beschäftigt. Dadurch bildet sich nun ein trauriger neuer Kernspeicher, den Freude aufhalten will, damit dieser nicht in den Hub gelangt.

In dieser Aufregung werden Freude und Kummer in die Speicherröhre angesaugt. Versehentlich haben sie wichtige Kernerinnerungen von Riley mitgenommen und müssen diese nun unbedingt ins Hauptquartier zurückbringen, wenn sie nicht für immer verloren gehen sollen. Es beginnt eine aufregende Reise durch unbekannte Hirnregionen wie das Langzeitgedächtnis, das Fantasieland, das Abstrakte Denken und die Traum Produktion. Sämtliche dieser Stationen verlangen von den beiden Emotionen alles ab – auch, über den eigenen Gefühlsrand hinauszuwachsen. Und nun liegt es an den anderen drei Emotionen, das Chaos in den Griff zu bekommen.

Weltpremiere in Cannes

Inside Out feierte seine Weltpremiere im Rahmen des diesjährigen 68. Cannes Film Festival.

Dieses Disney●Pixar Meisterwerk wurde am 19. Juni 2015 veröffentlicht und spielte 91,1 Millionen US-Dollar am ersten Wochenende in den USA ein. Dies ist das beste Start-Wochenende eines Films und der zweitbeste Start für die Pixar Animation Studios nach „Toy Story 3“.
Während in vielen Ländern der Fimstart im Juni und Juli war, müssen sich Deutschland und Österreich bis Oktober gedulden.
Wer nicht warten mag, kann sich in der folgenden Playliste schon einen umfangreichen Vorschmack gönnen.

Alles steht Kopf – die Stimmen

Um einer Comicfigur Leben einzuhauchen, braucht es neben einer ausgefeilten Animation, etlichen Zeichnern und Gestaltern eine Stimme, die den Charakter unterstreicht. So wurden als SynchronsprecherInnen für die deutsche Fassung von Inside Out (Alles steht Kopf) prominente Stimmen engagiert.

Schaut man auf die Liste der Synchronsprecher der weiteren Ländern werden hochkarätige Persönlichkeiten engagiert.

Die Originalstimmen haben dabei einen starken Einfluss auf die Auswahl, denn sie haben der Figur ihren Stempel aufgesetzt. Leider gelingt nicht immer ein guter Sprecherwurf. Betrachten wir dagegen die Liste der deutschsprachigen Sprecher sind im Augenblick nur wenige bekannt gegeben und wir dürfen hoffen, dass uns bei der großen Geheimhaltung starke Stimmen für die Hauptfiguren präsentiert werden. Drücken wir die Daumen, dass diese Auswahl das Erleben des Films noch steigern wird.

Rolle: Joy/Freude
Original Sprecherin: Amy Poehler
Deutsche Sprecherin: Nana Spier

Rolle: Sadness/Kummer
Original Sprecherin: Phyllis Smith
Deutsche Sprecherin: Philine Peters – Arnolds

Rolle: Fear/ Angst
Original Sprecher: Bill Haber
Deutscher Sprecher: Olaf Schubert, der beliebte Comedian

Rolle: Anger/Wut
Original Sprecher: Lewis Black
Deutscher Sprecher: Hans-Joachim Heist, bekannt als Gernot Hassknecht aus der preisgekrönten ZDF-Satiresendung „heute show“.

Rolle: Disgust/Ekel
Original Sprecherin: Mindy Kaling
Deutsche Sprecherin: Tanya Kahana

Rolle: Riley
Original Sprecher: Kaitlyn Dias
Deutsche Sprecherin: n.n.

Rolle: Mom
Original Sprecherin: Diane Lane
Deutsche Sprecherin: Bettina Zimmermann, die beliebte Schauspielerin

Rolle: Dad
Original Sprecher: Kyle MacLacklan
Deutscher Sprecher: Kai Wiesinger, der beliebte Schauspieler

Rolle: Regisseurin der Traum Studios
Original Sprecherin: Paula Pell
Deutsche Sprecherin: Katja von Garnier, die erfolgreiche „Ostwind“-Regisseurin

Rolle: Wächter des Unterbewusstseins
Original Sprecher: Dave Goelz / Frank Oz
Deutsche Sprecher: Dietmar Bär / Klaus-J. Behrendt, die beliebten Fernseh-Kommissare

Rolle: Ratte aus Rileys Alpträumen / Traummann aus Rileys Unterbewusstsein
Original Sprecher: NN
Deutsche Sprecher: Matthias Roll / Philipp Laude vom deutschen YouTube Comedy Trio Y-Titty

weitere Rollen: Bing Bong (Michael Pan), Forgetter Paula, Forgetter Bobby, Jangles, Motivationstrainer Cop Jake, Fritz, Hubschrauberpilot, Clowns Freude, Cool Girl’s Emotions, Mom´s Emotionen und Dad´s Emotionen

Original Sprecher: Richard Kind, Paula Poundstone,Bobby Moynihan, Josh Cooley, Flea, John Ratzenberger, Carlos Alazraqui, Peter Sagal, Rashida Jones, Lori Alan, Sherry Lynn, Laraine Newman

Deutsche Sprecher: NN Stand August 2015

Alles steht Kopf – hinter den Kulissen

Inside out oder Alles steht Kopf von Regisseur und Oscar®-Preisträger Pete Docter („Die Monster AG“, „Oben“), Ko-Regisseur Ronnie Del Carmen („Oben“), Produzent Jonas Rivera („Oben“) und mit dem Soundtrack von Oscar®-Preisträger Michael Giacchino („Die Unglaublichen“, „Ratatouille“, „Oben“).

Die Inspiration für „Inside out/Alles steht Kopf“ kommt aus dem Privatleben von Regisseur Pete Docters. Motiviert durch seine Tochter wollte Docters die Turbulenzen des Erwachsenwerdens in diesem Film aufzeigen. Manche Szenen wie zum Beispiel die Szene, in der Rileys Mutter beim Abendessen die Aufmerksamkeit des Vaters zu erlangen versucht, basieren ganz konkret auf Docters persönlichen Erfahrungen.

Die äußere Gestalt der Emotionen wurde bestimmten Formen nachempfunden. Die Modellvorlage für Freude war ein Stern, für Traurigkeit eine Träne, für Wut ein Brandziegel, für Angst ein blanker Nerv und für Ekel ein Brokkoli.

Fünfeinhalb Jahre arbeitete Produktionsdesigner Ralph Eggleston an „Inside out/Alles steht Kopf“. Er selbst sagt: “Das ist der längste Zeitraum, den ich an einem Film gearbeitet habe, und es war auch der anstrengendste.”
Mit 45 Animatoren war dies ein recht kleines Team. Es war etwa nur halb so groß wie sonst bei Produktionen von Pixar-Filmen.

Alles steht Kopf – Vermarktung

Inside out Trailer und Filmauschnitte finden Sie im amerikanischen und englischen Sprachraum unzählige. Leider gibt es zur Zeit nur einen Inside out Trailer German.

Während für den Film Inside Out in Amerika Werbetrailer sogar speziell für Motherday und Fatherday sowie für Produktwerbung (Subway) entwickelt wurden, wird für den Inside Out Film im deutschsprachigen Raum bislang sehr wenig Werbung geschaltet. Liegt es eventuell an der Zeit, an den Sommerferien, dass Deutschland und Österreich erst 4 Monate nach Start des Films in Amerika in den Genuss kommt? Oder liegt es an den Gesetzesvorlagen, dass ein Product Placement kaum als Spot zugelassen würde? Oder sind die Deutschen gar ein weniger spannender Markt für Disney?

Neben den vielen Inside Out Trailern finden sich in Amerika direkt viele Merchandising Produkte. Von Apps for free über Puppen, Bücher und Sticker werden die Kinder mit Joy, Sadness, Anger, Fear und Disgust beglückt.

Wir sind gespannt, welches Unternehmen in Deutschland die Rechte bekommt, Merchandising Artikel zu entwerfen. Werden wir die wundervollen Figuren im Happy Meal ab Oktober entdecken? Welches Unternehmen würde eine gute Synergie ergeben mit Emotionen, die Freude unterstützen, dabei gesund, fördernd und nachhaltig sind?

Coaching persönlich

Welche Coaching Methode ist die richtige?

Coaching könnte man auch als maßgeschneiderte Persönlichkeitsentwicklung bezeichnen. Und darum sollte eine Coaching Methode, so weit es geht, für Sie maßgeschneidert sein. Jeder Mensch hat seine eigene Auffassungsgabe, jeder lernt anders, jeder versteht auf andere Art und Weise.

Coaching Methode herausfindenEntscheiden Sie sich für einen Coach, der die Coaching Methode anwendet, die am besten zu Ihnen passt. Möchten Sie eher einen mitfühlenden oder besser einen bestimmenden Coach? Geht es Ihnen darum, bestimmte Ziele zu erreichen oder möchten Sie etwas ganz Neues ausprobieren, ganz neue Wege gehen, neue Herangehensweisen kennenlernen? Möchten Sie einen Coach, der Sie komplett herausfordert, etwas Großes und komplett Ungewohntes aus Ihnen herausholt?

Vielleicht sind Sie auch noch blockiert von alten Glaubenssätzen oder verborgenen Ängsten. In diesem Fall ist für Sie ein Coach ratsam, der diese blockierenden Energien freisetzen kann.

Da es mittlerweile sehr viele Coaching-Methoden gibt, ist es zu empfehlen, dass Sie zunächst für sich herausfinden, welchen Coaching-Ansatz Sie favorisieren. Passt zu Ihnen eher der autoritäre Ansatz oder bevorzugen Sie den kooperativen Ansatz?

Machen Sie Ihren Coach zum Chef?

Beim autoritären Coaching-Ansatz wird der Coach zum “Chef” der Sitzung. In diesem Zusammenhang erteilt er Anweisungen und erstellt Aktionspläne. Der Coachee folgt einfach den Aufforderungen seines Coachs und hält sich an die für ihn bereitgestellten Lösungswege. Ihm wird quasi alles vorgegeben, was zu tun und was nicht zu tun ist. Bei diesem Ansatz liegt die Ergebnisverantwortung vorrangig bei dem Coach.

Beim kooperativen Coaching-Ansatz ist die Struktur des Coachings insgesamt sehr flexibel. Das heißt, die Strategien und Techniken werden nach den Bedürfnissen des Coachee gestaltet und diese können während des Coaching-Prozesses auch immer wieder neu angepasst werden. Der Coach stellt entsprechende Materialien zur Verfügung und schlägt gewisse Aktivitäten vor. Die Entscheidungen trifft überwiegend der Coachee. So liegt bei diesem Ansatz die Ergebnisverantwortung vorrangig bei dem Coachee.

Der Mix macht’s

Coaching persönlichMöglicherweise befürworten Sie eine Mischung von beiden Ansätzen. Wenn dem so ist, dann wird Ihnen der Ansatz von Lifebriefing gefallen. Die Lifebriefing-Technik steht für Langlebigkeit, Kontinuität und Nachhaltigkeit. Weitere Vorteile bei Lifebriefing: Sie können die Technik im Rahmen eines Selbstcoachings durchführen oder mithilfe Videos und Audios. Oder Sie nehmen sogar ein persönliches Coaching mit mir in Anspruch.

Doch welche Methode und welche Form auch immer Sie wählen, Nachhaltigkeit und Stabilität von gewünschten Veränderungen entwickeln sich nur durch ständige Wiederholung. Erst wenn bildlich gesprochen das alte Programm in Ihnen wie in einem Computer vollständig gelöscht und neu installiert ist, dann empfinden Sie das Neue als normal. Und somit entsteht auch erst dann Normalität.

Viele wissen viel und machen wenig

Es gibt einige Menschen, die sehr viel Wissen angehäuft haben, weil sie viel lesen und sich ständig weiterbilden. Dennoch verändert sich bei diesen wissenden Menschen nichts. Woran liegt das? Weil sie nichts umsetzen.
Beim Lesen selbst denken sie sogar sehr oft: “Ja, das kenne ich, das weiß ich schon”. Und dennoch bleibt es beim Lesen, die Aktion fehlt, die Umsetzung bleibt aus. Wie schade, wo doch die Umsetzung der wichtigste Part ist.

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben ergeben, dass Menschen etwas sieben Mal gehört haben müssen – am besten aus unterschiedlichen Aspekten betrachtet, danach 21 Mal eine Wiederholung von dem neu Gehörten benötigen, dies am besten 90 Tage lang, und anschließend ist das Neue gewandelt und unbewusst integriert. Erst ab diesem Zeitpunkt kann es sich dauerhaft in unserem Leben und in unseren Alltag integrieren.

Sie mögen jetzt denken: “Na, 90 Tage, um etwas Neues dauerhaft integriert zu wissen, das ist doch gar nicht lang.” Wenn Sie so denken, dann herzlichen Glückwunsch. Dann haben Sie nämlich bereits das Wichtigste an dieser Botschaft verstanden. 90 Tage sind nicht lang. Sie brauchen es nur zu tun, das ist die einzige Voraussetzung.

Die wiederholte Wiederholung ist die Lösung

Die Devise lautet definitiv – wiederholt gemacht (und nicht nur wiederholt gedacht). Auch hier kann die für Sie passende Coaching Methode entsprechende Hilfestellung geben oder bei Bedarf den nötigen Ansporn liefern.

Autorin: Martina Hautau
Bilder: © Dmitry Ersler – fotolia.com

Gesetz der Anziehung wirkt

Positives Denken als Basis für das Gesetz der Anziehung

Wollen Sie glücklich sein oder unglücklich? Wenn Sie glücklich sein wollen, dann sollten Sie auch entsprechend glücklich denken – egal, in welcher Situation Sie sich befinden. Es geht nur darum, wie Sie diese Situation interpretieren. Denken Sie also besser positiv.

Solche Ratschläge mag man kaum hören, wenn es einem schlecht geht. Man mag dann auch keine Tipps wie: “Gehen Sie einmal mit offenen Augen durch die Stadt. Genießen Sie das Blau am Himmel und erfreuen Sie sich an den ersten Blüten des Jahres. Genießen Sie den Sonnenschein und die warmen Strahlen auf der Haut.”

Aufmunternde Worte dieser Art prallen an Ihnen ab, wenn Sie gerade emotional im Tal der Tränen hängen, Kummer Sie quält oder Zweifel an Ihnen nagen. Sie mögen sich in solchen Augenblicken nichts schön reden und können dann kein Licht am Ende des Tunnels sehen. Und Sie mögen auch nicht hören, dass das Gesetz der Anziehung bei negativen Gedanken und unguten Gefühlen entsprechende Ereignisse folgen lässt.

Nur Sie haben Einfluss auf Ihre Stimmung

Gesetz der Anziehung wirktIhre Stimmung beeinflusst Ihre Gedanken und Ihre Gedanken beeinflussen die Stimmung. Es ist eine untrennbare Einheit und Sie befinden sich gerade in einem Krisenkarussell. Ihre Sicht auf die Welt ist getrübt und wirkt einseitig.

Alles hat mindestens zwei Seiten, meistens sogar noch mehr, und eine Lösung ist genauso nah wie das Gefangensein im Problem.

Nur Sie können es sich erlauben in den schwersten Stunden Ihres Lebens die Schönheit, die in allem ist, auch zu sehen. Nur Sie haben es in der Hand, Ihre Stimmung zu heben, um sich aus dem Grau in Grau in ein neues Blau zu bewegen.

Es gibt drei Möglichkeiten:

  1. Sie denken anders.
  2. Sie verändern Ihre Körperhaltung.
  3. Sie wandeln Ihre Emotion.

Wobei die dritte Möglichkeit die langfristig nachhaltige Art ist, seinem Leben eine neue Richtung zu geben.

Die Dinge gefallen Ihnen, weil Sie eine positive Emotion und positive Gedanken dazu haben.

Eine Spinne ist einfach nur ein Tier. Doch bedingt durch Emotionen und Gedanken gerät eine Person in Panik und eine andere beobachtet das Spinnen eines Netzes voller Begeisterung.

Das Gesetz der Anziehung wirkt überall

Wir sehen die Dinge so, wie wir sie fühlen.
Wir denken über Ereignisse, wie wir fühlen.
Wir entscheiden auf Grund von Gefühlen.

Wie  stark ist die Macht der Gedanken?

Ihre Gedanken sind so stark wie die Emotion, die sie trägt.
Denn egal, was Sie denken, es steckt immer eine Emotion dahinter.
Begeisterung hat oft Erfolge angezogen.
Gewissheit hat oft Siege bewirkt.
Zufriedenheit hat oft Frieden erhalten.

Das Gesetz der Anziehung wirkt sich in allen Lebensbereichen aus. Die Anziehung liegt aber weniger in einzelnen sortierten, positiven Gedanken, sondern vorrangig in den Emotionen.

Fazit:

Sie können noch so positiv denken, doch Sie werden kaum das Gedachte, sondern eher das Gegenteil bis nichts magisch anziehen, wenn Sie einen Gedanken mit Gefühlen wie Unsicherheit, Zweifel oder gar Angst aussenden.

Das Gesetz der Anziehung ist ein Naturgesetz. Es gilt immer und überall, für alles und jeden.

Beitrag: Martina Hautau
Beitragsbild: © fabioberti.it – fotolia.com

Merken

Unterbewusstsein steuern

Unser Einfluss auf das Unterbewusstsein

Forscher der Neurologie haben es herausgefunden: Gedanken sind mehr als erdachte Worte. Gedanken haben einen großen Einfluss auf die Gestaltung des Lebens. Als elektrischer Impuls löst jeder Gedanke elektrische und chemische Veränderungen im Gehirn aus.

Unterbewusstsein steuernErhält das Gehirn ein elektrisches Kommando in Form eines Gedankens, reagiert es auf diesen Impuls und setzt Kontrollsubstanzen in chemischer Form im Körper frei. Für das zentrale Nervensystem ist dies der Auslöser zu reagieren und eine Handlung abzuleiten.

Wohin unsere Gedanken als Information weitergeleitet werden, ist kein bewusster Prozess. Erfahrungen aus der Kindheit und wesentliche Ereignisse aus dem Leben haben dabei einen erheblichen Einfluss.

Ebenso verhält es sich mit Emotionen, die immer und überall mit Gedanken in Verbindung stehen. Emotionen lösen Eiweißverkettungen aus, die uns in eine Art Suchtverhalten katapultieren, welches ständig der Emotion entgegenfiebert.

Ein Choleriker wird immer wieder innerlich das „Ausbruch-Erlebnis“ suchen. Ein ängstlicher Mensch wird immer wieder die Angst anziehen.

Das Unterbewusstsein vergisst nichts

Jedes Ereignis im Leben hinterlässt Spuren und das von Geburt an. Wörter, Geräusche haben sich tief in das Unterbewusstsein eingeprägt. Sätze, die immer wieder gehört wurden, führten zu einem Muster von eigenen Gedanken. Dazu gibt es jeweils eine emotionale Färbung. So löst ein Geräusch Freude oder Schmerz aus. Gesprochene Worte stimmen uns zuversichtlich oder traurig. Gedanken können begeistern oder Leid auslösen.

Das Unterbewusstsein unterscheidet nie zwischen richtig und falsch.

Aber aus dem Zusammenspiel entstehen individuelle Wahrheiten, die für den einzelnen Menschen positiv oder negativ sein können.

Die Macht des Unterbewusstseins

Wir handeln und leben vollautomatisiert. Gelernt ist eben gelernt und wird leider wenig hinterfragt. Wir haben unser System programmiert mit  Verhaltensmustern und Überzeugungen. Entstanden sind Reaktionsmuster, von denen viele einen ungünstigen Einfluss auf unser Leben haben. All dies haben wir aber nur erschaffen, um gut durchs Leben zu kommen. Und doch stoßen wir damit an Grenzen und begeben uns weiterhin auf die Suche nach unserem persönlichen Glück.

So halten negative Selbstgespräche mit verstärkenden Emotionen viele Menschen in ihrem System gefangen. Sie erleben das, was Sie denken und emotional befeuern.

Wem es gelingt, seine Gedanken und im Besonderen seine Emotionen zu entlarven, der ist auf dem Weg, auch seinem Leben eine neue Richtung geben zu können. Alles andere sind passive Prozesse ohne jede Einflussmöglichkeit. Ein Leben nach Mustern, das in einer Schablone stattfindet und zu immer größeren Abhängigkeiten führt.

Das Unterbewusstsein programmieren

Die Kraft positiver Emotionen gepaart mit stärkenden Gedanken besitzt einen großen Einfluss. Sich und damit sein Unterbewusstsein neu zu programmieren, indem an Stelle belastender Emotionen und einschränkender Glaubensmuster neue fördernde Emotionen und Gedanken gesetzt werden, führt Schritt für Schritt auf den Weg der eigenen Freiheit. Entwickeln Sie sich und lösen Sie Ihre selbstgestalteten Fesseln.

Das Unterbewusstsein ist zu beeinflussen. Eine positive Grundstimmung – dazu positiv formulierte Sätze, die eher kurz als lang ausfallen sollten, führen zu einer Neuprogrammierung.

Ihre Emotionen, nach denen Sie süchtig sind, werden es Ihnen in der Praxis kaum einfach machen, auf dem neuen Kurs zu bleiben. Doch entwickeln Sie dazu einen gewissen Humor, der Sie über die kleinen emotionalen Dramen und Ängste tragen wird.

Je zuversichtlicher Sie sind, je gelassener Sie es angehen, desto eher werden Sie sich in Ihrem neuen Fühlen und Denken stabilisieren. Ihr Unterbewusstsein ist bereit, mit Ihnen einen neuen Kurs einzuschlagen.

Beitrag: Martina Hautau
Foto: © benscherjon – pixabay.com

Merken

Merken

Innere Blockaden lösen

Innere Blockaden selbst lösen

Jeder Gedanke und jede Emotion hat Auswirkungen auf chemische Prozesse in unserem Körper. Unzählige Gedanken wandern unbeirrt in unseren Köpfen herum. Wir benötigen Gedanken für schwierige Arbeitsprozesse, für tägliche Kommunikation, für das Verständnis eigener oder fremder Handlungen. Diese werden stets begleitet von Stimmungen. Nie ist ein Gedanke alleine als reiner Gedanke.

Innere Blockaden lösenHin und wieder schleichen sich frühere Gedanken ein – sozusagen als Überbleibsel aus der Kindheit. Diese zeitlich weit zurückliegenden Gedanken klingen immer noch in uns, sind zementiert in den Windungen des Gehirns.

Dazu schwingen jedes Mal Emotionen aus tiefster Vergangenheit mit.

Selten sind diese Gedanken- und Emotionsmuster positiv besetzt. Es sind Restbestände aus Verboten, Aufforderungen und verletzenden Bemerkungen, aus einschneidenden Erlebnissen. Mit diesem Ballast im Handgepäck sind die meisten Menschen ausgestattet, bevor sie in die vermeintliche Freiheit eines eigenen Lebens entlassen werden.

Blockaden lösen sich nicht von selbst

Viele psychologische Methoden legen den Ansatz zu Grunde, dass Eltern, Erzieher, andere pädagogische Fachkräfte und Vorbilder, die es meist gut meinen, trotzdem auf Kinderseelen den ein oder anderen spürbaren Kratzer hinterlassen.

Doch dieser Ansatz macht Menschen zum Opfer ihrer Umstände und Lebensbedingungen.

Tatsache ist, dass es nur wenige Menschen gibt, die frei von schmerzhaften Erfahrungen sind. Ihre Freiheit besteht darin, Vergangenes nicht als dauerhafte Belastung zu empfinden. Für alle anderen gilt: Innere Blockaden lösen sich niemals von alleine auf und sie können das Leben zum Erstarren bringen.

Es gibt nicht nur die Blockade im Kopf, alle Wunden haben sich auch in das Herz eines höchst verletzbaren Wesens gebohrt, das nicht vergessen kann oder darauf beharrt, nicht vergessen zu wollen.

Das Unterbewusstsein interessiert die Folgen unschöner Erfahrungen so wenig wie ein Kind, das sich in einem Zimmer verbarrikadiert und lieber Hunger als weitere Schläge in Kauf nimmt. Es geht  um die Vermeidung der Wiederholung bereits erlebter Ereignisse. Wenn dabei der Selbstwert schwindet, muss dieses Opfer eben erbracht werden. Hauptsache schützende Blockaden lösen sich nicht auf.

Doch bedauerlicherweise rennen wir so in einen Teufelskreis der immerwährenden Wiederholungen. Es ist wie ein Sprung in der Schallplatte, ewig die gleiche Leier. Auch wenn sich die beteiligten Personen verändern, die Situationen weisen große Ähnlichkeiten auf.

Ist das Blockaden lösen ein Teufelskreis ohne Ausstieg?

Um innere Blockaden zu lösen, ist Aufmerksamkeit erforderlich. Es ist wichtig, sich klar zu machen, was da im Inneren bohrt und kratzt und nur hin und wieder für Bruchteile von Zeit aus der Dunkelheit der Vergangenheit nach oben schießt.

Es geht um die Erforschung der Zusammenhänge. Es geht darum, sich freizumachen von dem Bild des Opfers, der Darstellung eines geschundenen Kindes oder schlechter Startbedingungen.

Sie können innere Blockaden selbst lösen und damit ein neues Erleben erschaffen. Spüren Sie auf, was Sie denken und fühlen. Blockaden selbst zu lösen gelingt, wenn positive gegen negativ vorhandene Glaubenssätze und Emotionen ausgetauscht werden. Diese Kombination ist Ihr Schlüssel zum Erfolg.

Der gemeinsame Nenner von allem

Entdecken Sie den gemeinsamen Nenner Ihres Erlebens im Privaten und Beruflichen sowie in gesundheitlichen und finanziellen Bereichen. Die verbindenden Faktoren sind Ihre Grundstimmung und Ihr ganz individueller Lebensslogan. Negative Einstellungen und Emotionen verblassen mit dieser Methode und machen Platz für Energie und neue Zuversicht, damit Verwirklichung zu mehr wird als nur einem Wort.

Autorin: Martina Hautau
Foto: © fotovika – fotolia.com

Merken

Limitierende Glaubenssätze

Limitierende Glaubenssätze aufspüren

Das Gehirn vergisst nichts oder sollte ich besser sagen – das Unterbewusstsein vergisst niemals. Jede Sekunde Ihres Lebens wird in Ihrem Archiv Unterbewusstsein festgehalten und nach emotionalen Erlebnissen kategorisiert. Ebenso werden negative Glaubenssätze und positive Glaubenssätze abgespeichert.

Limitierende GlaubenssätzeDas eigene System hält an Mustern fest. Niemals weil es schädigen will, sondern weil diese Muster irgendwann nötig waren, sogar möglicherweise ein Überleben im weitesten Sinn ermöglicht haben. Das Kind, das Sie damals waren, sah keine andere Lösung für sich als Ausweg in der Situation, heute sind Sie erwachsen!

Bei vielen Menschen ist die Erinnerung an negative Ereignisse deutlich stärker vorhanden als an positive Reize. Dies begründet sich an der Stärke der Emotion, die mit dem Ereignis verbunden war. Angst, Lebensangst ist eine ursprüngliche lebenserhaltende Emotion als Freude.

Wem bei Widerspruch in Kindertagen Schläge angedroht wurden, agiert auch als Erwachsener im täglichen Umgang mit Menschen verständlicherweise vorsichtig. Das ist nichts anderes als ein Sicherheitsbedürfnis. Der Körper möchte nur eins: Unversehrtheit.

Bedauerlicherweise werden die Verhaltensweisen basierend auf Glaubenssätzen selten im erwachsenen Alter dahingehend überprüft, ob Sie (noch) förderlich oder mittlerweile gar hemmend sind, ob diese noch zeitgemäß sind oder ob es andere Handlungsspielräume nun als Erwachsener gibt. Das System hängt emotional in der Vergangenheit und spürt immer noch ein und dieselbe Gefahrenlage.

Glaubenssätze verändern

Erst wenn Verhaltensweisen und Glaubenssätze einen Menschen blockieren, fühlt sich dieser Mensch genötigt, all jenes zu hinterfragen.

Blockaden führen dazu, dass der Mensch unfrei, krank oder unglücklich wird, was den körperlichen Ruf nach Unversehrtheit ad absurdum führt. Die Rechnung geht nicht mehr auf. Das, was als Schutz gedacht war, wird zum Gefängnis.

Den Ausbruch aus dem Gedanken-Emotions-Gefängnis schaffen Sie durch einen Realitäts-Checkup. Die Emotionen in Kombination mit den Glaubenssätzen zu verändern ist der Weg zur inneren Freiheit.

Wesentlich dabei ist, sich die eigenen Gedanken und die damit verbunden Emotionen klar zu machen. Dies erfordert Bewusstsein und Ehrlichkeit zu sich selbst.

Was war zuerst da – Glaubenssätze oder Erfahrungen?

Viele Menschen sind der Meinung, dass sie sich auf Grund von Erfahrungen ihre entsprechenden Überzeugungen gebildet haben. Sie bauen Meinungen über sich und das Leben auf, die in Glaubenssätzen zur eigenen Wahrheit werden.

Doch es ist genau andersherum. Denkweisen, Paradigmen, Überzeugungen, Glaubenssätze und die dazugehörigen Emotionen erschaffen Ihr Erleben. Und genau hieraus ergibt sich eine riesige Chance für Sie. Denn, wenn sich aufgrund von Überzeugungen und dazugehörigen Emotionen entsprechendes Erleben ergibt, können Sie es verändern – Sie können Einfluss nehmen und die Dinge zu Ihren Gunsten lenken.

Mein Tipp für Sie

Achten Sie auf Ihre Worte und Emotionen. Das klappt nicht jede Minute gleich. Aber fragen Sie sich am Abend in Ruhe, welche wesentlichen Aussagen über Ihre Lippen gegangen sind, welche Gedanken in Ihrem Gehirn gepocht haben und welche Stimmung Sie durch den Tag getragen hat.

Starten Sie Ihren Realitäts-Checkup mit der Frage: Stimmt das, was ich gesagt, gedacht oder gefühlt habe? Und überlegen Sie dann, welche weiteren Handlungsmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen.

Autorin: Martina Hautau
Bild: © Christian Schwier  – fotolia.com

Merken

Merken

Das Gesetz der Anziehung in den Griff bekommen

Das Gesetz der Anziehung funktioniert mit diesem Trick

Das Gesetz der Anziehung besagt, dass ein positiv denkender Mensch Positives anzieht und ein negativ denkender Mensch Negatives anzieht. So lassen sich die Dinge ganz bewusst lenken, heißt es.

Doch die Wahrheit ist – und eventuell zeigen dies auch Ihre Erfahrungen, dass es so einfach dann doch nicht geht!

Ihre Gedanken auf dem gewünschten Kurs zu halten erweist sich oft als eine Herausforderung oder als Kraftakt. Denn Ihre Gedanken schweifen ab, hängen an einem Thema fest oder kreisen um ein solches.

Gedanken und das Gesetz der Anziehung

Das Gesetz der Anziehung in den Griff bekommenWer hat die Kontrolle über Ihre Gedanken?
Was lenkt Ihre Gedanken?

Warum tauchen manche Gedanken auf und sind beharrlich, wogegen andere nur kurzfristig in Erscheinung treten?
Um Resonanzen bewusst auszulösen, sich dieses Gesetz zu eigen zu machen, müssen Sie verstehen, dass diese Anziehungskraft maßgeblich von Ihren Emotionen, die mit Ihren Gedanken verbunden sind, aktiviert und beschleunigt wird.

Wenn Sie die Kontrolle über Ihre Gedanken haben wollen bzw. diese bewusst lenken möchten, um etwas anderes zu erleben, kommen Sie niemals daran vorbei, Ihre Emotionen wahrzunehmen und näher zu betrachten.

Dem Leben eine neue Richtung geben

In vielen Büchern wird Ihnen versprochen, dass mit dem Gesetz der Anziehung all Ihre Wünsche wahr werden. Doch in der Praxis gelingt es meistens nur bei dem klassischen „Parkplatzwunsch“, selten hören Sie von fundamentalen Veränderungen.

Die Technik wird wie folgt erklärt: Sie wünschen sich etwas und beschäftigen sich gedanklich damit. Je mehr Sie sich gedanklich damit beschäftigen, desto mehr werden Sie sich anders verhalten und  durch Ihre Taten den Weg Richtung  Wunsch einschlagen. Sie werden durch Ihre Gedanken zum Handeln gelenkt.
Doch warum erreichen Sie Ihre Ziele mit dem Gesetz der Resonanz doch nicht, obwohl Sie sich auch richtungsweisend verhalten?

Parkplatz finden mit dem Gesetz der Anziehung

Wenn Sie davon ausgehen, dass Sie immer direkt vor der Tür einen Parkplatz finden, fühlen  Sie sich sicher, sind optimistisch und haben Vertrauen. Diese innere Sicherheit schafft einen Seins-Zustand, einen Ist-Zustand.

Aus dieser Selbstverständlichkeit heraus werden Sie kein großes Aufhebens machen, wenn Sie einen Parkplatz direkt vor der Tür erhalten.

Sie haben es kaum nötig, um einen Parkplatz zu betteln und zu flehen. Sie sind in einem emotionalen Zustand der Gewissheit. Sie haben gar keine Erwartung, sondern es ist für Sie selbstverständlich. Ich wette mit Ihnen, Sie bekommen immer einen Parkplatz.

Wenn Sie keinen Parkplatz bekommen, werden Sie kaum glauben, dass Sie falsch gedacht haben. Es kann aber sein, dass Sie in diesem Augenblick gestresst und in Eile waren.
Ihre Emotionen waren in Aufruhr und der Gedanke „Ich brauche einen Parkplatz“ gepaart mit  einer gewissen Art von Dringlichkeit hat ein anderes Erleben erschaffen.

Das Gesetz der Anziehung im Einsatz

Die Gesetze des Universums funktionieren auch für Sie. Möchten Sie das Gesetz der Anziehung für sich wirkungsvoll und mit gewünschten Ergebnissen einsetzen, benötigen Sie bei den großen und kleinen Wünschen im Leben einen emotionalen Zustand der inneren Gewissheit und sollten die Dringlichkeit reduzieren.

Beitrag: Martina Hautau
Bild: © fabioberti.it  – fotolia.com

Merken

Mann vor TV mit Bier und Pizza

Der Tod des inneren Schweinehundes

Wieder haben Sie sich vorgenommen, regelmäßig Sport zu treiben, Ihre Ernährung zu verbessern sowie Süßes und auch Nikotin wegzulassen. Vielleicht wollen Sie Ihre Zeit besser einteilen, sich mehr mit Freunden treffen, sich mehr um Ihre Lieben kümmern oder sich sozial engagieren – doch es gibt immer irgendetwas, was Sie von diesen Vorhaben abbringt.

Da fordert der Job Ihre gesamte Kraft, die Einladungen häufen sich, die Nerven liegen blank und benötigen Entspannungs-Nahrung. Oder etwas läuft schief und muss erst wieder gerade gebogen werden.

Mann vor TV mit Bier und PizzaMan könnte meinen, das Leben hält Sie von Ihren Vorsätzen ab. Doch im Volksmund wird hier der innere Schweinehund als Schuldiger aufgerufen. Dieser steht für die Abwesenheit von Willenskraft und Disziplin. Ihnen wird suggeriert, dass sich erst dann alles wie von selbst ergeben wird, wenn Sie sowohl Willenskraft als auch Disziplin vorweisen können.

Dem inneren Schweinehund hingegen werden gerne Trägheit und Bequemlichkeit zugeordnet, da er es kuschelig und schmerzfrei mag. Er bleibt bevorzugt im bekannten Terrain, verlässt seinen angestammten Platz am liebsten nie. Für Ihr Leben übersetzt bedeutet dies: Sie weigern sich, Ihre Komfortzone zu verlassen, Schmerzen zu erleiden oder sich in Richtung “unwohl fühlen” zu bewegen. Sie sind eben nicht zu begeistern und definitiv kaum für das, was Sie sich vorgenommen haben.

In diversen Büchern erhalten Sie Tipps, wie Sie den inneren Schweinehund überwinden, austricksen und dressieren können oder mit Strategien und Geschick ein neues Erleben einzuläuten. Doch aufmunternde Worte wie “Fang einfach an, dann wirst du schon sehen, wie gut es für dich ist!“ bringen keinen wirklichen Motivationsschub.

Abschied vom inneren Schweinehund

Was, wenn es ganz anders ist??

Vielleicht ahnten Sie es bereits – es gibt gar keinen inneren Schweinehund. Sie sind gar nicht willensschwach und undiszipliniert. Sie sind kein Komfortzonenfesthalter.

Vielleicht ist das vermeintlich von Ihnen angestrebte Ziel gar nicht Ihr Ziel, sondern

  • dem allgemeinen Bild über gesunde menschliche Körper geschuldet.
  • das Ziel Ihrer Ahnen.
  • eine kollektive Vorgabe.
  • ein gesellschaftliches Muss, um dazu zu gehören.

Sie können sich weiter über Ihren inneren Schweinehund begründen und sich anstrengen, diesen zu überwinden, oder Sie übernehmen die volle Verantwortung und schauen sich genau an, was Sie wirklich davon abhält, Ihre Ideen umzusetzen oder Ihre Ziele zu verfolgen.

All Ihre Erklärungen, die Ideen und Ziele zu verschieben, sind tatsächlich wahr. Das Leben kommt Ihnen wirklich dazwischen und das aus gutem Grund.

So wird es was ohne den inneren Schweinehund

Meine Theorie besagt:
Sie sind immer am richtigen Platz, zur richtigen Zeit.
Sie erleben genau das, was Sie erleben wollen.
Sie besitzen eine tiefliegende von Ihnen bis heute nie wahrgenommene Ursache.

Alles und alle bemühen sich, Ihnen anhand Ihrer persönlichen Ursache entsprechendes Erleben zu produzieren. Alles und alle möchten, dass Sie am Ende des Tages zu 100% Recht behalten und Sie immer dazu lernen. Ihre Mitmenschen und alles, was ist, reagieren präzise auf Ihre Vorgabe. Der einzige, der nicht weiß, um was es geht, sind Sie.

Wenn Sie mit dem, was ist, unzufrieden sind, dann starten Sie jetzt Ihren revolutionären Selbstversuch. Finden Sie die Ursache in sich, die alles Erleben erschafft, und schenken Sie Ihrem inneren Schweinehund seine Freiheit.

Autorin: Martina Hautau
Bildnachweis: © Igor Zakowski – fotolia.com